5/5 Herzen (1 Stimme)
Yoga gegen Rückenschmerzen 5 5 1

Yoga gegen Rückenschmerzen

von visite (Kommentare: 0)

Yoga gegen Rückenschmerzen

Rückenschmerzen – dieses Problem hat 90% der deutschen Bevölkerung chronisch oder akut. Kaum eine Schmerzsymptomatik hat so vielfältige Ursachen, wie Rückenschmerzen. Übergewicht, Bewegungsdefizite, falsche Bewegungsmuster, einseitige Belastungen oder mangelnde Bauchmuskulatur können ursächlich für Beschwerden im Rücken sein.

Der häufigste Grund sind allerdings Haltungsfehler. Die meisten von uns sind täglich zu Körperhaltungen gezwungen, die unserem Rücken schaden. Langes Sitzen am Computer oder im Auto setzt unseren Rücken automatisch unter Stress. Der Rückenschmerz wird also gar nicht durch einen konkreten Vorfall ausgelöst, sondern entsteht durch die täglichen Fehlhaltungen. Viele wissen gar nicht, dass ihnen Yoga helfen kann.

Yoga konzentriert sich nicht nur auf ein Training des Körpers, sondern verfolgt eher das Ziel eines ganzheitlichen Ansatzes. Dieser berücksichtigt dabei eine achtsame Bewegung, sanften Muskelaufbau und eine erhöhte Beweglichkeit der Wirbelsäule durch Dehnung, Drehung, Rück- und Vorbeugen. Außerdem sorgen Meditation und Atemübungen für Stressabbau in allen Bereichen. Besonders das tiefe und lange Atmen fuürt zu einem natürlichen Entspannen der Muskeln und kann somit Verspannungen vorbeugen oder bereits bestehende lindern. Die Yoga-Posen, die sich hauptsächlich mit dem Strecken der Muskulatur beschäftigen, helfen neuen Muskelverspannungen vorzubeugen.

Yoga hat enorm viele Vorteile für Menschen mit Rückenproblemen. So kann jeder Yoga machen, egal wie alt, dick, dünn oder beweglich man ist. Es werden
Muskeln aufgebaut, wobei die Wirbelsäule aber, wenn die Übungen korrekt ausgeführt werden, nicht belastet wird. Beim Yoga erfolgt die Bewegung der Wirbelsäule in acht verschiedene Richtungen, wodurch ihre Flexibilität wiederhergestellt oder erhalten wird. Fehlhaltungen werden ausgeglichen, wodurch der Körper im Laufe der Zeit wieder zur natürlichen Haltung zurückfindet. Auch die Entspannungs- und Atemübungen tragen einen großen Teil zur Besserung der Rückenschmerzen bei. Durch Meditation und die tiefe Atmung verbessern sich das subjektive Schmerzempfinden und die Durchblutung des gesamten Körpers. Da auch der Rücken besser durchblutet wird, entstehen weniger Verspannungen und die Heilung von muskulären Problemen wird unterstützt. Die drei Bereiche im Yoga, Bewegung, Entspannungs- und Atemübungen sorgen für einen massiven Abbau von Stress, unter dem Menschen mit Rückenschmerzen sehr häufig leiden. Somit ist Yoga die perfekte Lösung für alle Bereiche des Körpers.

Bevor man mit Yoga startet sind unbedingt zwei Dinge zu beachten. Zum einen müssen Yogaübungen zwingend richtig ausgeführt werden, sonst sind sie eher schädlich für den Rücken. Hier ist es absolut ratsam, sich einen qualifizierten Yoga-Trainer zu suchen und die Übungen nur unter seiner Anleitung auszuführen. Sicherlich gibt es besonders im Internet eine Vielzahl von Videos mit Anleitungen zu Yoga-Übungen. Jedoch ist die direkte visuelle Kontrolle und umgehende Korrektur/ Hilfestellung bei der Ausführung durch einen Yoga-Trainer enorm wichtig. Man selbst kann die eigene korrekte oder unkorrekte Haltung einer Yoga-Pose nicht beurteilen.

Zum anderen sollten Patienten unbedingt vor der Teilnahme an einer Yoga-Stunde ihren behandelnden Arzt konsultieren. Besonders bei akuten oder schweren Rückenbeschwerden (Bandscheibenvorfall) kann Yoga auch kontraindiziert sein. Der Arzt kann am besten beurteilen, ob Yoga in der persönlichen Situation sinnvoll ist oder ob bestimmte Bewegungen vermieden werden sollten. Wenn all diese Hinweise beachtet werden kann Yoga die perfekte Lösung gegen Rückenschmerzen sein, die die Beweglichkeit und Geschmeidigkeit verbessert und dabei ein geringes Gefahrenpotenzial aufweist.

Zum Abschluss sei erwähnt, dass Yoga dem ganzen Körper guttut und auch bei Abklingen der vorher bestehenden Rückenschmerzen nicht aufgegeben werden sollte. Bewegung ist enorm wichtig und bei Fortführung der Yoga-Übungen kann einem erneuten Auftreten der Schmerzen vorgebeugt werden. Außerdem gelangt man zu einem besseren Körpergefühl und baut Stress ab.

Zurück

Einen Kommentar schreiben