Stressabbau durch Entspannung

Stress ist eine natürliche und lebensnotwendige Reaktion des menschlichen Körpers. Wenn man sich in einer Gefahrensituation befindet, werden Stresshormone wie Adrenalin, Dopamin und Cortisol ausgeschüttet. Diese Hormone setzen Energiereserven frei, die unseren Vorfahren das Überleben sicherten, beispielsweise auf der Flucht vor einem Raubtier oder in einem Kampf. Heutzutage sorgen etliche Ursachen wie der Leistungsdruck, die ständige Erreichbarkeit durch die Digitalisierung, Zukunftsängste, Umweltbelastungen, ungesunde Ernährung und Bewegungsmangel für Stress.

Hämo styp tika Wat'n dat?

Was bedeutet „Hämostyptikum“? Woher kommt es, was macht es beim Militär und was hat es heute mit der Chirurgie zu tun?

Der Begriff Hämostyptikum (Einzahl) bzw. Hämostyptika (Mehrzahl) kommt aus dem Griechischen, setzt sich aus „αίμα“ (Blut) und „στάσις“ (Stillung) zusammen und bedeutet so viel wie „Blut-Stillung“, also Substanzen und Medikamente, die Blutungen zum Stillstand bringen. Heute verstehen wir darunter feste, flüssige oder gelartige Produkte, welche zum Beispiel im Operationssaal verwendet werden, um Blutungen zu reduzieren, zu stoppen oder ihnen vorzubeugen.

Video-Übertragung einer Operation mit dem Roboterarm Mako®

Das Klinikum Bielefeld ist nicht nur das erste Krankenhaus in NRW und OWL, sondern auch eines der wenigen in Deutschland, das derzeit mit dem innovativen Roboterarm Mako® operiert. Seit Anschaffung des Mako® Roboterarms hat das Team um Chefarzt Prof. Dr. med. Bernd über 270 Patientinnen und Patienten mit Unterstützung der innovativen Technologie erfolgreich operiert. Diese Innovation einem ausgewählten Gästekreis zu präsentieren, hatte sich das Team der Unternehmenskommunikation in Person von Stefanie Riesenberg, verantwortlich für den Bereich Fundraising, zur Aufgabe gemacht.

Schon gewusst?

Klinikum Bielefeld multimedial

„Storytelling“ – Geschichten erzählen ist ein neuer Trend in der Kommunikation. Es gibt eine Menge zu erzählen übers Klinikum Bielefeld mit seinen drei Standorten in Bielefeld Mitte, Rosenhöhe und Halle.

Die Beiträge finden Sie unter www.erwinlive.de

Der Bielefelder Spendenlauf - „Laufen für das Leben“

fand am 12. Juni 2016 bereits zum 10. Mal statt. Er wird jährlich von der Übungsleiterin Gudrun Laabs von der Viktoria e.V. organisiert. Mit den Spendengeldern wird ein weiteres Kurs-Angebot am Klinikum Bielefeld mitfinanziert: „Reha-Sport für Krebspatienten in der Akutphase“. Das speziell ausgerichtete Bewegungsangebot ist begleitend zur Krebstherapie ausgelegt, um so möglichen Beschwerden durch die Behandlung vorzubeugen.

Tomaten helfen Rauchern nicht

Tomaten stärken zwar die innerste Schicht der Blutgefäße, aber Rauchern hilft das trotzdem nicht. Der Schaden an den Gefäßen durch Nikotin ist so groß, dass ein erhöhter Tomatenkonsum den nicht ausgleichen kann.