Alle Beiträge

Aktuelle Kategorie: (Informationen+Thoraxchirurgie)

Moderne Diagnostik unklarer Lungenherde – die Suche nach der Nadel im Heuhaufen

Die Klinik für Thoraxchirurgie am Klinikum Bielefeld Mitte hat in der 27. Jahrestagung der deutschen Gesellschaft für Thoraxchirurgie in Mannheim ein neues Verfahren vorgestellt, welches es den Chirurgen ermöglicht, kleine, nicht tastbare, tumorverdächtige Befunde über eine Schlüssellochtechnik schonend zu entfernen. Die Lokalisierung wird mit Hilfe eines speziellen Drahtes vorgenommen, durch den der Bereich des Tumors markiert wird. Der Draht, so berichtet der leitende Oberarzt der Klinik Karen Gasparjan, wird dabei durch einen Radiologen (Prof. Gehl und Dr. Boga) unter Röntgenkontrolle direkt vor der Operation eingebracht.