Alle Beiträge

Aktuelle Kategorie: (Informationen+Vorträge)

Seit mehr als 15 Jahren bietet das Klinikum Bielefeld unter dem Titel „Bürger fragen, Ärzte antworten“ Veranstaltungen für Patient*innen zu Themen der Gesundheit, Gesundheitsprävention und zu Krankheitsbildern an. Mediziner*innen des Klinikums halten laienverständliche Vorträge zu Volkskrankheiten und die oft zahlreichen Gäste haben dann im Anschluss die Chance, Fragen zu stellen. Das Konzept ist so einfach wie erfolgreich. Ein Klassiker, der von anderen Gesundheitsanbietern mittlerweile ebenfalls erfolgreich angeboten wird.

 

Die Corona Pandemie hat vielfältige Auswirkungen auf unsere täglichen Gewohnheiten und erfordert Anpassungen in sehr vielen Lebensbereichen, um die Gefahr einer Ausbreitung zu minimieren. Gespräche, Konferenzen und Veranstaltungen in größeren Gruppen gehen mit einem erhöhten Risiko der Infektion einher und sind daher als hoch problematisch anzusehen. Da aber in dieser Zeit der Informationsaustausch und die Fortbildung von Kolleg*innen und Patient*innen auch im medizinischen Bereich nicht zum Stillstand kommen darf, erfordert diese Situation die Anpassung an die Gegebenheiten und somit die Nutzung technischer Möglichkeiten.

Die Anzahl der neu diagnostizierten bösartigen Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse (sog. Pankreaskrebs) nimmt stetig zu und gehört bereits zu den drei häufigsten Krebstodesursachen in Deutschland.

Haarausfall

Am 24. Februar 2016 fand eine weitere Veranstaltung der Reihe „Bürger fragen – Ärzte antworten“ in der capella hospitalis am Klinikum Bielefeld Mitte statt. Frau Dr. med. Katharina Kreutzer, Oberärztin der Hautklinik am Klinikum Bielefeld Rosenhöhe, informierte interessierte Bürger zum Thema Haarausfall. Das sensible Thema Haarausfall hat einen hohen Aufklärungsbedarf, was sich auch bei der gut besuchten Veranstaltung zeigte.