Alle Beiträge

Aktuelle Kategorie: (Klinikum+OP)

Das Klinikum Bielefeld ist nicht nur das erste Krankenhaus in NRW und OWL, sondern auch eines der wenigen in Deutschland, das derzeit mit dem innovativen Roboterarm Mako® operiert. Seit Anschaffung des Mako® Roboterarms hat das Team um Chefarzt Prof. Dr. med. Bernd über 270 Patientinnen und Patienten mit Unterstützung der innovativen Technologie erfolgreich operiert. Diese Innovation einem ausgewählten Gästekreis zu präsentieren, hatte sich das Team der Unternehmenskommunikation in Person von Stefanie Riesenberg, verantwortlich für den Bereich Fundraising, zur Aufgabe gemacht.

Das Klinikum Bielefeld hat als erstes Krankenhaus in NRW und als eine der ersten Kliniken in Deutschland die roboterarmassistierte Operationstechnologie Mako® für Kniegelenksersatz-Operationen eingeführt. Seit Oktober 2018 setzt die Orthopädische Klinik am Standort Bielefeld Mitte unter der Leitung von Chefarzt Prof. Dr. med. Ludger Bernd das Gerät erfolgreich ein. Grund für die Anschaffung ist vor allem das Bestreben, die Patientinnen und Patienten stets nach den neuesten Erkenntnissen der Wissenschaft zu versorgen und die Zufriedenheit mit dem Ergebnis der Eingriffe zu erhöhen.

Pulsschlag, gesund durchs Jahr mit dem Klinkum Bielefeld und Radio Bielefeld.

Topthema diesen Samstag: Viszeralmedizinisches Zentrum und Bauchspeicheldrüse

Thema ist dieses Mal das am Standort Bielefeld Mitte neu entstandene Viszeralmedizinische Zentrum, was häufig auch Bauchzentrum genannt wird. Die Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie und die Klinik für Gastroenterologie arbeiten in diesem Zentrum interdisziplinär zusammen.

Alle Antworten bekommt Ihr am 07.12.2019 bei Radio Bielefeld zwischen 12 und 14 Uhr und hier zum Nachhören.

Moderne Diagnostik unklarer Lungenherde – die Suche nach der Nadel im Heuhaufen

Die Klinik für Thoraxchirurgie am Klinikum Bielefeld Mitte hat in der 27. Jahrestagung der deutschen Gesellschaft für Thoraxchirurgie in Mannheim ein neues Verfahren vorgestellt, welches es den Chirurgen ermöglicht, kleine, nicht tastbare, tumorverdächtige Befunde über eine Schlüssellochtechnik schonend zu entfernen. Die Lokalisierung wird mit Hilfe eines speziellen Drahtes vorgenommen, durch den der Bereich des Tumors markiert wird. Der Draht, so berichtet der leitende Oberarzt der Klinik Karen Gasparjan, wird dabei durch einen Radiologen (Prof. Gehl und Dr. Boga) unter Röntgenkontrolle direkt vor der Operation eingebracht.

In diesem Jahr stand der 1. Februar erstmals im Namen der Arthroskopie. Deutschlandweit, aber auch in der Schweiz und in Österreich haben Ärztinnen und Ärzte, die Arthroskopien durchführen, dazu aufgerufen, mit dem „Tag der Arthroskopie“ über die minimalinvasive Behandlungsmöglichkeit von verletzten und beschädigten Gelenken aufzuklären und den Austausch zu diesem Thema anzuregen.

Am Klinikum Bielefeld Standort Mitte wurde nun erstmals in Bielefeld das LINX-System zur Behandlung der Refluxerkrankung eingesetzt. Das System besteht aus einer Art flexiblen Kette mit magnetischen Gliedern, welche um die untere Speiseröhre gelegt wird und so einen dichten Abschluss wiederherstellt.
Reflux (Sodbrennen) betrifft Millionen Patientinnen und Patienten weltweit. Die Ursache ist ein mangelhafter Verschluss zwischen Speiseröhre und Magen, sodass saurer Mageninhalt nach oben drückt. Symptome sind Sodbrennen das so stark sein kann, dass man es mit einem Herzinfarkt verwechseln kann.

Das Klinikum Bielefeld ist das erste Krankenhaus in NRW mit Mako-System.
Das Klinikum Bielefeld führt die roboterarmassistierte Operationstechnologie Mako ein und nimmt dadurch bei der chirurgischen Innovation und der Patientenversorgung eine Vorreiterrolle ein. Das Klinikum Bielefeld ist das erste Krankenhaus in NRW mit einem solchen robotergestützten Chirurgiesytem bei Kniegelenkersatz.

Pulsschlag: Das Brustzentrum

Pulsschlag, gesund durchs Jahr mit dem Klinkum Bielefeld und Radio Bielefeld.

Topthema diesen Samstag: Minimalinvasive Chirurgie
Kleiner Schnitt, große Wirkung: Minimalinvasive Chirurgie ist nicht neu, kann aber bei immer mehr Erkrankungen angewandt werden. Wo macht diese Methode Sinn? Was haben wir Patienten davon?

Pulsschlag: Das Brustzentrum

Im Pulsschlag am 6.10.2018 klärt Dr. med. Onno Frerichs, Chefarzt der Klinik für Plastische, Wiederherstellungs- und Ästhetische Chirurgie – Handchirurgie am Klinikum Bielefeld Mitte, über Risiken und Möglichkeiten der plastischen Chirurgie auf.

Täglich vollbringen sie Höchstleistungen, begleiten uns durch Höhen und Tiefen und gehen mit uns über Stock und Stein. In ihnen befinden sich mehr Sinneszellen als in unserem Gesicht, mehr Nervenzellen als in unseren Händen. Sie sorgen für Stütze, Gleichgewicht und Beweglichkeit:
Unsere Füße.