Alle Beiträge

Aktuelle Kategorie: (Palliativmedizin)

Pulsschlag, gesund durchs Jahr mit dem Klinkum Bielefeld und Radio Bielefeld.

Topthema diesen Samstag: Wenn man selbst nicht mehr entscheiden kann

Brauche ich eine Patientenverfügung? Und was ist der Unterschied zur Vorsorgevollmacht? Muss ich Angst vor einer Organspende haben? Und wieso macht eine Patientenverfügung eine Organspende oft unmöglich?

Alles rund um dieses Thema erfahren Sie in der nächsten Pulsschlag Sendung zwischen 12 und 14 Uhr bei Radio Bielefeld.

 

Das menschliche im Vordergrund

Es ist sechs Jahre her, dass Gert Müller-Baumgarten seine an Krebs unheilbar erkrankte Ehefrau während ihrer Krankheit durch die verschiedenen Stationen im Klinikum Bielefeld begleitet hat. „Ich habe während dieser Zeit erfahren, mit welcher Professionalität, aber auch Zuwendung – trotz der engen Personaldecke – die schwer erkrankten und zum Teil nicht mehr heilbaren Patienten betreut, versorgt und gepflegt wurden“, erinnert er sich.

Montagsgespräche

Tod und Sterben: Themen, die in der öffentlichen Wahrnehmungen lange Zeit tabuisiert wurden. In den letzten Jahren ist diesbezüglich ein gesellschaftlicher Wandel eingetreten. Einen Anteil daran hat die Palliativmedizin im Gesundheitswesen, die sich etabliert hat und von der Bevölkerung wahrgenommen wird. Zum anderen steht die Gesellschaft dem unbedingten Fortschrittsglauben und dem Mythos, die moderne Medizin könne alles, kritischer als vor zwanzig Jahren gegenüber. 

Das Palliativnetz Bielefeld

Anfänglich waren es 50 Patienten im Jahr, wenige Jahre später lag die Zahl bereits bei 700: Das 2008 gegründete Palliativnetz Bielefeld erfüllt mehr und mehr den Wunsch vieler Menschen, die letzte Zeit ihres Lebens in häuslicher Umgebung verbringen zu können.