Alle Beiträge

Aktuelle Kategorie: (Sport+Knie)

Vorbeugen ist besser als Verletzen

Rennen, Springen, Schießen, plötzlich Ausweichen – wir bewegen uns in Alltag und Sport mit der größten Selbstverständlichkeit. Was das heißt und wie komplex das Zusammenspiel von Muskeln, Bändern und Gelenken funktioniert, wird uns oft erst bewusst, wenn wir uns verletzen. Das umgeknickte Sprunggelenk, das verdrehte Kniegelenk - womöglich ein Kreuzbandriss - viele Sportler können davon berichten.

Wackelige Knie: Sporttraumatologie des Kniegelenkes

Beim Kniegelenk handelt es sich um das größte Gelenk des menschlichen Körpers mit einem komplexen anatomischen Aufbau. Hier finden sich die stärksten Bänder und die Biomechanik einer Roll-Gleit-Bewegung. Neben dem Sprunggelenk ist das Knie das am häufigsten betroffene Gelenk unter den Sportverletzungen. Nicht selten führen sie bei Spitzensportlern zur Sportinvalidität.